It's only Rock'n'Roll ...

It's only Rock'n'Roll ...

...aber auch für Betriebe wie das Hard Rock Café müssen im Vorfeld die nötigen gewerberechtlichen Genehmigungen eingeholt werden. Demnächst eröffnet in Innsbruck das zweite Hard Rock Café Österreichs. Die Betriebsanlagengenehmigung dafür hat Berthold Lindner von HASLINGER / NAGELE in Rekordzeit erwirkt.

Im August wird in der Maria-Theresien-Straße - am Standort des ehemaligen Weekender-Club in Innsbruck - die zweite Österreich-Niederlassung der internationalen Restaurantkette Hard Rock Café eröffnen. Nach der Schließung des Weekender-Clubs im Mai konnte für das HRC Innsbruck die erforderliche gewerberechtliche Genehmigung in Rekordzeit von nur wenigen Wochen erwirkt werden. Federführend wurde das gewerberechtliche Verfahren von Berthold Lindner von HASLINGER / NAGELE (Linz/Wien) betreut. Lindner lobt vor allem die gute und zügige Arbeit des Magistrats Innsbruck: "Dem neuen Projekt wurden keine Steine in den Weg gelegt, die Behörde hat hier ohne Verzögerung die Einreichung sowie die Einwendungen der Nachbarn geprüft und die Genehmigung erteilt."

Weltweit umfasst die Hard-Rock-Café-Kette über 170 Gastronomie-Niederlassungen in 74 Ländern, das erste Café wurde bereits 1971 in London eröffnet. In Österreich ist die Rockmusik-affine Restaurantkette seit 2014 mit einem Lokal in der Wiener Innenstadt vertreten. Im Innsbrucker HRC können demnächst auf rund 1000 m2 in einem 600 Jahre alten Gebäude Burger verspeist und Rock-Memorabilia bewundert werden. Auch Live-Acts werden regelmäßig auftreten. Das neue Lokal bietet Platz für 300 Gäste und ist damit das größte Gastronomieprojekt in Innsbruck seit vielen Jahren.

Zurück